tz Logo
München Altstadt
0 km
zurück

Pferderatgeber

Pferde kaufen: Wie wird der Wert eines Pferdes ermittelt?

Der Traum vom eigenen Pferd

Der Traum von einem eigenen Pferd ist bei vielen pferdeverrückten Menschen sehr groß. Mit dem eigenen Pferd durch das Dressurviereck zu schweben, den Sprinpacour mit Bravour zu meistern oder einfach bei einem Ausritt die Seele baumeln zu lassen – die Ansprüche und Vorstellungen von Pferdekäufern unterscheiden sich jedoch genauso wie die Preise für Pferde. Daher ist es nicht erstaunlich, dass die Preise von 500 Euro (Schlachtpreis) bis hin zu mehreren Millionen Euro (großer Pferdesport) reichen und somit dem Preisrahmen für Pferde kaum ein Rahmen gesetzt werden kann. Galt bis vor kurzem noch der wunderschöne Rapphengst Totilas mit unglaublichen zehn Millionen Euro Verkaufspreis als das teuerste Pferd der Welt, wurde dieser Rekord mit dem Verkauf des Springpferds Palloubet d’Halong für wahnsinnige elf Millionen gebrochen. 

 

Wovon ist der Preis eines Pferdes abhängig?

Preis-Kriterien:

Der Preis eines Pferdes ist in erster Linie davon abhängig, ob es sich bei dem Pferd um ein Sport- oder ein Freizeitpferd handelt, denn Sportpferde sind in der Regel teurer als Freizeitpferde. Des Weiteren kommt es auf die Rasse, das Alter und den Ausbildungsstand eines Pferdes an. Junge, unausgebildete Pferde sind meist günstiger zu erwerben, als bereits ausgebildete Pferde. Wiederum fällt bei älteren, gut ausgebildeten Pferden der Preis, sofern diese nicht mehr lange geritten oder in dem Sport eingesetzt werden können. Aber auch die Größe des Pferdes sowie die Abstammung schlägt sich auf den Kaufpreis nieder. Selbstverständlich spielt auch der Gesundheitszustandes eines Pferdes bei dem Preis eine erhebliche Rolle, daher sollte man von auffällig niedrigpreisigen Pferden lieber Abstand nehmen, da diese meist krank sind oder andere Macken, wie Weben oder Koppen, aufweisen. Grundsätzlich sollte man jedoch unabhängig vom Preis vor jedem Kauf eine Ankaufsuntersuchung von einem Tierarzt seiner Wahl durchführen lassen, bei welcher der Gesundheitszustand untersucht wird. 

Warum explodieren zum Teil die Preise für ein Pferd?
Pferde kaufen

Insbesondere bei Sportpferden müssen Pferdekäufer oft tief in die Tasche greifen. Die Preise beginnen meist ab 7.000 € und steigen von dort an steil in die Höhe. Hat ein Pferd bereits erste Turniererfolge und dazu noch eine gute Abstammung explodiert der Preis schnell in die Höhe. Kann ein Pferd beispielsweise Erfolge bis zur Klasse M, unabhängig davon, ob es sich dabei um Springen oder Dressur handelt, geht der Preis meist erst ab 20.000€ los.

Fazit

Die Preise für Pferde können nicht pauschalisiert werden, sondern sollten für jedes Pferd einzeln berechnet und betrachtet werden. Bei dem Pferdekauf kommt es zudem vielmehr auf die Chemie zwischen Pferd und Reiter als auf den Preis an. Daher ist es ratsam, sich vor dem Kauf einen individuellen Preisrahmen zu setzen und in diesem nach geeigneten Pferden zu suchen und sich anschließend für das Pferd zu entscheiden, was am besten zu einem passt und nicht für das, was am günstigsten ist.

Bild !: © stux / Pixabay.com

 

 
    Twittern      

Die aktuellsten Pferde-Kleinanzeigen

Pferdebeschirrung und Reitausrüstung, Fahrgeschirre, Reitzeuge und alle Einzelteile, in 81241
Pferdebeschirrung und Reitausrüstung, Fahrgeschirre, Reitzeuge und alle Einzelteile,

Antiquarischer Katalog Beschreibung
Musterbuch Nr. 87 
Pferdebeschirrung und Reitausrüstung, Fahrgeschirre, Reitzeuge und alle Einzelteile, Stirnbänder, Kammdeckel-Unterlagen, Schlaufen Scheuleder,...

600 € VB

81241 München

11.11.2021

Reitbeteiligung in München, Münchener Osten Reiter sucht Pferd in 81927
Reitbeteiligung in München, Münchener Osten Reiter sucht Pferd

Hallo,
ich suche eine Reitbeteiligung im Münchener Osten.
Kurz zu mir: bin 54/175/63gk, reite seit meiner Kindheit, momentan regelmäßig, aber auch im Urlaub, zum Beispiel auf der Hacienda Buena...

81927 München

23.10.2021

mehr Kleinzeigen der Kategorie Pferde

 

Weitere Tipps rund um das Thema Pferdekauf:

zurück